Gourmet Travelling

 

Liebe Reisenden mit kulinarischen Interessen!

 

Hier findet ihr ausgesuchte Tipps zur Restaurants und Märkten weltweit. Wir haben viel recherchiert für euch und die meisten Restaurants auch genauer und persönlich getestet. Alle Lokale haben wir für euch auch auf Kinderfreundlichkeit getestet. Hier findet ihr hauptsächlich Blog Artikel, mit Tipps aus eigener Erfahrung aber es werden auch Magazin Artikel folgen, die über Restaurants berichten, die ich noch nicht besucht habe aber trotzdem interessant finde.

 

Viel Freude beim Lesen wünscht Miss Senibua!

 

 

Kulinarische Schätze in Vietnam

Hallo liebe Genießer, Foodies, Gourmet, Asienfans und Reisewütige!

 

Egal ob ihr als Familie, Solo als Backpacker oder in einem Resort  oder doch individuell reist, für alle die sich für leckeres Essen interessieren, ist heute nun was dabei… denn es geht mit mir nach Vietnam!!

 

Auf den ersten Bildern sehr ihr den lokalen Markt mit den zahlreichen Ständen. Ein ganz besonderes Erlebnis! Super viele auch nicht essbare Produkte .

 

 

 

Dieses Land ist nicht nur wegen seinen Sehenswürdigkeiten, Natur und Menschen empfehlenswert sondern man könnte locker einen Urlaub nur mit dem Thema Essen füllen. Es gibt soooo viele Leckereien, alles ist sehr frisch zubereitet, sogar in kleinen billigen Straßen Ständen.

 

Diese Sommerrollen sind die ersten  Ergebnisse unseres Kochkurses. Sie waren sehr lecker.

 

 

 

Weiter unten seht ihr ein typisch vietnamesisches Kaffee mit viiiel süßem Milch. Er wird eiskalt serviert.

 

Backpacker schätzen an Vietnam die günstigen schnellen Speisen und kulinarisch anspruchsvolle Leute wie mein Mann schätzen die Vielfallt und die besonderen Gewürze der Küche. Auch Vegetarier und Veganer kommen in diesem Land auf Ihre kosten.

 

Die nächsten Bilder entstanden in dem Strandbar.  Wir aßen jeden Tag eine Pho Suppe-DIE vietnamesische Spezialität.

 

Sie ist eine besondere  Nudelsuppe, super lecker zubereitet mit frischen Kräutern. Funny fact: Es gibt so eine Art McDonalds für Pho Suppe mit hunderten von Variationen. Dort bekommt man wirklich nur die Suppe! Sowas wünsche ich mir acu in Deutschland, denn ich liiiiiebe klare Suppe!

 

Überall im Land kann man hervorragend Seafood essen.

 

Muscheln, Krebs, Fisch… alles was man möchte.

 

Anschließend gibt’s daher Bilder vom Seefood Essen.

 

Natürlich gibt’s auch schräge Spezialitäten, die nicht für jedermann etwas sind aber ich fand man kann die meisten Speisen geniessen, wenn man ein wenig offen ist.

 

Unbedingt probieren sollte man auf Nachtmärkten die ´Süssen Gele Sachen´. Mir schmeckt sowas eigentlich gar nicht aber es war echt interessant all die bunten Kugeln und Würfel mit Kokossoße zu probieren.

 

Das tollste fand ich,  am Strand die Verkäufer, die nicht nur Taschen verkaufen wollen sondern lecker  Seafood…super günstg, wenn man etwas handeln kann und auch sehr frisch.

 

 

Dies soll ein kleiner Einblick in die leckeren vietnamesischen Speisen sein aber sicher keine vollständige Liste der Spezialitäten- das ist schier unmöglich.

 

 

 

Hoffe ich konnte euch etwas Appetit machen und ein wenig Neugier auf dieses Land wecken.

 

Lasst euch inspirieren!!

 

Mögt ihr vietnamesisches Essen? Was genau? Oder wart ihr sogar schon Mal in Vietnam? Wie waren eure Essens- Erfahrungen? Kommentiert gerne unter dem Artikel.

 

Eure Miss Senibua

 

0 Kommentare

Ein Maritimer ErsTer Geburtstag - unser Goldschatz wird 1

Hallo Ihr Mamas da draussen,

 

bei uns stand vor einigen Tagen, ende Juni,  ein sehr aufregender Termin vor der Tür. Der erster Geburtstag meines kleinen Babys. Ich könnte jetzt seitenlang schreiben, wie lieb ich ihn habe und was er alles mit uns in dem Jahr erlebt habe. Aber ich glaube ich finde nicht so passende Worte wie andere, die dafür eine spezielle Begabung haben. 

Sowieso kann kein Text ausdrücken wie sehr ich diesen kleinen Mann liebe. Er ist mein ein und alles. Natürlich mit meiner Tochter zusammen. 

Ganz lange dachte ich nicht, dass ich das Glück haben werde ein zweites Kind zu haben und war eigentlich auch glücklich `nur`meine wundervolle Tochter, die so überhaupt keine Einzelkind Allüren zeigte, zu erziehen. Ich finde Familien mit einem Kind auch wunderbar und hasst immer diese Sprüche ein Kind ist kein Kind`(wieso??) oder `das kann der so schnell, weil er ein Geschwisterchen hat’ (klar, der Grund für alles).

Aber nun, seitdem unserer kleiner „ Baby Travel Tier“ da ist, kann ich mir nur schwer vorstellen, wie es ohne ihn war. Nun gut, ehrlicherweise war es etwas unstressiger… aber eben nicht so schön.

Bei uns ist die Geschwisterliebe immer noch riesen Groß. Immer noch warte ich auf die Eiversucht und Zankerei vor den mich viele gewarnt haben… nichts… wirklich nichts. Mein großer „Travel Sunshine“ liebt den kleiner Tiger abgöttisch, verteidigt ihn, holt ihn alles, betüddelt ihn, passt auf ihn auf kurz, wenn ich mal ins Bad muss ( ja, ich kann dann alleine auf die Toilette! ), bespasst ihn und malt für ihn ständig Geschenke, sooo süss. Das schönste Geschenk kam auch von ihr. Schon Monate vor dem Geburtstag malte und bastelte sie ihm einen Freundesbuch mit Sven und Christof (von Eiskönigin) drauf… so goldig… damit auch seine Freunde da reinschreiben können.

So fieberte die große Schwester fast am meisten von uns seinen Geburtstag entgegen.

 

Ich möchte euch nicht mit vielen Details langweilen also lasse ich die Bilder sprechen.

 

 

Wir haben die  Feier erst etwas größer machen wollen, mit Freunden. Aber da ja immer alle sooooo beschäftigt sind und es mich langsam nervt, dass Leute Einladungen kaum mehr ernst nehmen, man oft keine Antwort bekommt oder kurzfristige Absagen, oder eh keine Zeit wenn man es nicht 6 Monate vorher sagt, haben wir dann letztendlich nur die Familie eingeladen. Letztendlich war es genau richtig so. Auch so war es recht stressig, was die Vorbereitung angeht.

 

Ich finde nicht, dass man einen ersten Geburtstag extra klein feiern soll, weil es dem Baby zu viel ist. Es geht ja auch um die Mutter/ Vater und Familienmitglieder und auch die möchten vielleicht eine schöne große Feier um dem Baby die Freude über sein Dasein auszudrücken. Meine Tochter war immer auf großen Familienfesten dabei seit sie 3 Monate war, und hat es gut vertragen. 

 

 

Wir haben am Wochenende gefeiert und hatten viel Glück bei dem wechselhaften Wetter. Es war schöner Sonnenscheinen und sehr warm. Am nächsten Tag hats nur geregnet, wie die letzten Wochen.

 

Ich war, wie meistens, für die Organisation, Dekoration, Einladungen und die Torte zuständig und mein Mann für das Essen.  Die gebastelten Einladungen und die selbstgebastelten Girlanden haben am längsten gedauert. Und der Kuchen. 

Ich hatte überlegt eine schöne Torte zu bestellen, denn essen tut es fast keiner bei uns, wir mögen eher die herzhaften Sachen. Da aber meine Tochter darauf bestand es selbst zu backen und es auch `Travel Tigers`erste Begegnung mit Süssem / Zucker/ Schokolade war, wollten wir es ganz besonders machen mit viel Liebe. und viel echter Lindt Schokolade.

 

Trotzdem wollte ich auch einen besonderen Kuchen, das zum Motto: Meer passte und individuell für unserem Schatz angefertigt wurde.

Dafür, dass ich Backanfängerin bin, ist es uns finde ich super gelungen. Meine Tochter hat ser gerne geholfen.

 

Falls Interesse am Rezept besteht, meldet euch gerne. Es ist ein super schokoladiger Kuchen mit echter Lindtschokolade geworden. Die Kuvertüre haben wir selbst gefärbt und die Meerestierre selbst ausgeschnitten. 

 

 

So sah es dann aus.

 

Ach ja und mittags habe ich noch einen Pfannkuchen Torte ihm gegeben und da hat er dann das  erste mal Puderzucken/ Zucker überhaupt gegessen. Er fand es ganz lecker. Die Schokotorte fand er nicht so spannend, hat eher die Kuvertüre etwas abgemacht und damit gematscht. Dafür fanden die Gäste, besonders die Kinder die Torte sehr lecker. 

 

 

Zum Essen gabs Grillsachen, Hähnchen und Halmuni und leckere besondere Salate, wie der Orangen-Fenchel Salat.

Ja und auch Geschenke gab es!  Natürlich braucht ein Baby nicht viel aber man möchte seinem Liebsten was schenken an diesem besonderen Tag… 

Wir haben uns für etwas großes entschieden: ein tolles Schaukelpferd. Etwas moderner aus Stoff und nicht nur so für Babys sondern auch für die Große nutzbar. Damit kann auch meine große Tochter noch spielen, sie passt auch drauf. Es hat ihm sehr gefallen. Ich konnte dann nicht widerstehen ihm noch 2 kleine Geschenke zu kaufen: Xylophone und eine Hammerbank.  Diese habe ich aber inzwischen wegen mangelnder Qualität zurückgeschickt, leider… Nun hat er im Nachhinein noch eine Eisdiele für den Sandkasten bekommen und einen süssen Babypool im Pilzform.

 

 

Die Sorge vieler, dass Babys mit Geschenken überhäuft werden , war bei uns unberechtigt. So viel hat er gar nicht bekommen, denn von einigen bekam er nur Kleidung also nix spannendes für ihn direkt. 

 

Sein Outfit habe ich speziell für den Geburtstag angefertigt. Eigentlich 2 Bodys mit Eins und Torte, bzw. ONE bedruckt damit man etwas wechseln kann. Dann noch eine maritime Wal Hose und ein Schiffchen Hose noch kurzfristig am Tag genäht, da es extrem heiss war.

Ich finde es ja zuckersüss. Nur habe ich ihn noch mittags eine kurze Hose schnell genäht das es so super heiss war :-)

 

Es war alles in allem ein gelungenes Fest. Wahnsinn wie die Zeit vergeht, nun ist dieses kleine Wesen, mein Baby, schon 12 Monate. So viel Schönes, so viel Krankheiten und so viele nicht durchschlafene Nächte haben wir erlebt. Das schweisst zusammen. 

 

Wie habt ihr den ersten Geburtstag gefeiert?

 

 

Euere Miss Senibua

14 Kommentare

Favorite Food 2015 / Lieblingsspeisen 2015

I like to eat...thats obvious! I always liked good food, even when I was slimmer :-) My husband loves to cook and he can cook delicious things. That is a dangerous combination. Those are the main reasons to start a food blog!


Today I show you my favorite dishes- can you gues what they are? Whar are your favorite ones??? Please let me know and leave a comment!


Have a great summer weekend!


Miss Senibua

0 Kommentare

Sommerliche Gurkensuppe

Erfrischende Gurkensuppe

 

Was für ein Sommer! So heiß wie diesen Sommer  2015 war es wohl noch nie in Deutschland. Um etwas den Hunger zu stillen und sich trotzdem abzukühlen, braucht man schon besondere Ideen.

Suppen fand ich schon immer toll und seit meinen Spanienaufenthalt finde ich besonders kalte Suppen im Sommer toll.

So hatte ich an den heißen Tagen wieder Lust auf eine kalte Suppe und mir fiel die leckere Gurkensuppe ein. Diese haben wir in einem schicken Sterne Restaurant das erste Mal gegessen. Danach habe ich es schon einige male versucht nachzukochen- immer etwas das Rezept abgewandelt.

Am besten macht ihr noch etwas Eiswürfel in die Suppe damit es richtig schön kühl ist.

Man braucht nur wenige Zutaten und einen Pürierstab.


 

Zutaten:

2 Gurken- Schlangengurken, am besten Bio

500 ml Joghurt

1 Teelöffel Salz

1 Prise Pfeffer

Etwas frische Minze und Basilikum kleingeschnitten

Nach Belieben - eine Scheibe Zwiebel und frischen Koriander


 

Zubereitung:

Erstmal schält ihr die Gurke – könnt aber wegen der schönen Farbe auch etwas Schale reinmixen.

Danach schneidet ihr sie in grobe Stücke, sodass sie in das Gefäß für den Pürierstab passt.

Danach kommen Salz und Pfeffer sowie der Joghurt – je nach Geschmack auch Minze und Koriander und Zwiebeln- dazu. Alles zusammenmixen mit dem Mixer- et voilá!!!


Ein paar Eiswürfel rein und schon heißt es: angerichtet!

 

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen

 

Euere Miss Senibua


3 Kommentare

Himbeereis DIY - Cool & Fresh

Selbstgemachtes Fruchteis ganz flott gemacht


 

Ist es euch auch so heiß???

In den meisten Städten in Deutschland hält die Hitzewelle mit kleinen Unterbrechungen fleißig an. Langsam wissen wir auch nicht mehr was wir noch essen und Trinken sollen bei der Hitze. Es soll ja erfrischend sein, kalt und fruchtig- dachte ich mir- auch wenn es ein Dessert seien soll.

Da sind mir bei einer Suchaktion im Keller diese schicken Eisbehälter aufgefallen, was wir schon vor langer Zeit gekauft haben aber nie probiert.

Da meine Tochter meistens Fruchteis mag und auch eher Wassereis ohne Sahne, dachte ich soooo schwer kann es nicht sein  :-)

Hier sehr ihr wie es geht!

Schreibt mir, wenn ihr es ausprobiert habt :-)

Zubereitung:

-1 Packung Himbeeren tiefgefroren

- ca. 2 EL Esslöffel Zuckersirup

 

Optional:

  •      ca. 6 Esslöffel Joghurt
  •          20 Minzblätter

Wir hatten gerade Himbeeren eingekauft, wobei die mir ehrlichgesagt etwas zu hochpreisig für diese Aktion waren. Ich nahm also die tiefgefrorenen Himbeeren dazu- die sind zwar oft etwas matsch aber das ist ja beim Pürieren egal.

Etwas Zucker oder am besten einen gut löslichen Zuckersirup, wie aus der Cocktailbar braucht man noch und ansonsten ehrlich gesagt nichts mehr.

 

Ich nahm für die 6 Eis am Stiel ca. 2 Esslöffel Sirup. Das muss man aber etwas abschmecken denn es kommt drauf an wie sauer die Himbeeren sind.

Wenn man sich auch diese Kalorien sparen möchte, kann man auch mit Stevia oder Süßstoff „arbeiten“.

Die Himbeeren und das Zucker mit den Pürierstab vermischen und eventuell noch ein Esslöffel Wasser dazu.

 

Wir haben noch 2 verschiedene Versionen aus Neugierde aus probiert.

 

Variante a ) man nehme ein paar frische kleine Minzblätter und mische sie einfach unters Himbeereis.

Variante b) man nehme ein Esslöffel (pro Eis am Stiel) Naturjoghurt zum Himbeereis hinzu.

 

Ich muss sagen, dass alle Varianten gut geschmeckt haben. Die Joghurt Variante ist etwas milder im Geschmack. Meine Tochter hat übrigens die Version  Himbeeren pur gefallen.

Mein Favorit ist das Eis mit der Minze!!

 

Viel Spaß beim Machmachen!

 

Eurer Miss Senibua!

 

2 Kommentare

Regenbogentorte für bunte Feste und Kindergeburtstage

Regenbogentorte für Backneulinge und Backprofis

Liebe Leser- heute gibt’s eine Premiere! Extra für euch, für den heuigen Muttertag!

Das ist mein erstes Rezept auf dem Blog!

 

Eigentlich koche ich eher sehr schnelle praktische Gerichte aber nun schreibe ich als erstes ein Backrezept. Andere schnelle Gerichte- poste ja schon fleißig auf Instagramm- werde ich nach und nach auf dem Blog stellen.

Heute geht es im Artikel über eine sehr schöne aber auch etwas aufwendigere Angelegenheit: eine Torte! Aber keine Sorge, es ist auch für Backanfänger möglich diese Torte zu backen- siehe mich als Beispiel! Es sieht sicher nicht perfekt aus,  wie aus einem Backbuch, da die Farben immer unterschiedlich rauskommen aber so ist es auch schön individuell und realistisch. Die Füllung könnt ihr individuell wählen, je nach Geschmack.  Ich habe das weiße Topping gewählt, da es einfach schön aussieht.  Kindern gefallen die bunten Farben auf jeden Fall sehr gut.

Ich zeige euch hier mal die Schritte,  wie man zu der Regenbogentorte kommt.  Es ist an sich nicht kompliziert, erfordert  nur etwas Zeit – es ist schwer eine Zeitangabe zu machen, je nach dem was man währenddessen noch macht. Ich schätze ca. 1- Stunde vorbereiten, dann ca. 1-1,5 St backen und dann noch das Zusammenlegen, Verzieren ca.1 St.

Ich versuche es euch einfach zu beschreiben, da ich selber nicht so die gekünstelten Begriffe in Kochbüchern mag und die vielen Fachbegriffe.

Es gibt zwischendurch für jeden Schritt ein Bildchen.

Ihr braucht folgendes:

Teig:

  • 150 g Mehl
  •  200 g Zucker
  • 150 g Speisestärke
  • 6 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 5 EL heißes Wasser
  • 5 Teelöffel Backpulver
  • 5 verschiedene Lebensmittelfarben – Pulver oder für mehr Farbintensität: Gelfarben nehmen

 

Füllung & Topping:

 

  •  500g weiße Schokolade
  •   900g Frischkäse
  •  100g oder mehr Schmand(je nachdem wie fest ihr die Füllung haben möchtet 
  •   Kuchenformen 20 cm – am besten 2, damit das backen schneller geht

 



So geht`s

 

Tortenböden zubereiten:

 

·         Eier und heißes Wasser mischen und schaumig schlagen

·         Danach wird Zucker und Vanillezucker da zumischen

·         In einer anderen Schüssel Mehl und Speisestärke und Backpulver mischen und dann die Mischung zu der anderen Schüssel dazugeben

·         Nun werden die Tortenschichten gefärbt. Der Teig wird auf 6 Schüsseln gleichmäßig verteilt

·         Nun färbt ihr die Teigportionen nach Belieben. Ich habe hier gut verträgliche Lebensmittelfarbe aus Pulver verwendet. (Eigentlich wollte ich Gelfarben benutzen, aber die Lieferung kam zu spät an. Die Gelfarben z.B. von Wilton sind sicherlich einiges kräftiger)

·         Wieviel Farbe ihr nehmen sollt, hängt von der Farbe ab und steht auf der Packung. Am besten erstmal weniger und ihr könnt dann noch mehr hinzufügen.

·         Die einzelnen Böden sollen mit Backpapier in der Springform gebacken werden bei 180-200 grad- für ca. 10-12 Minuten

·         Falls ihr 2 Formen habt, könnt ihr natürlich 2 Böden auf einmal backen

·         Die Böden nach diesem Rezept sind recht dünn, man muss sie sehr vorsichtig lösen –nach dem Abkühlen- und schauen, dass sie gut verteilt sind. Im Zweifel nehmt ihr eine größere Teigmenge

 

Topping zubereiten:

 

·         Erst wird Frischkäse und Schmand cremig geschlagen, dann wird die Schokolade geschmolzen und hinzugegeben

·         Diese Creme muss nun ca. 1 St. in den Kühlschrank damit es fester wird.

·         Fügt nur so viel Schmand dazu, dass die Creme nicht zu flüssig wird.

·         Der Schmand nimmt dem Topping das sehr süße und schmeckt so etwas frischer

·         Ihr macht nun  die Creme zwischen jedem Boden und dann auf die Torte außen

·         Die klassischen Farben sind rot, orange, gelb, grün, blau, lila

·         Natürlich könnt ihr euch kreativ austoben und auch andere Farben machen und eine andere Reihenfolge nehmen

·         Am besten stellt ihr die Torte über Nacht in den Kühlschrank und macht dann die Verzierung nach Wunsch mit Smarties oder Schokolade, erst am Tag des Festes. So ist das Topping schon etwas fester und die Farben zerfließen nicht.

 

Ich wünsche euch viel Geduld und Spaß beim Nachmachen und viele hungrige Gäste

 

 

Euere Miss Senibua

0 Kommentare

I am in love...

with Thai Food!

Hallo ihr Lieben, hier eine kleine-große Auswahl an Leckereien ohne große Worte aus Thailand! Kennt ihr einige dieser Speisen? Kommentiert gerne! 

 

Euere Miss Senibua

Weitere Blogartikel

Artikelreihe: Kulinarische Genüsse in Yucatan, Mexico

Playa del Carmen – Eine kulinarische Reise zwischen günstigen mexikanischen Lokalen und fancy & romantischen Restaurants auf der Flaniermeile 5. Avenida

Teil 1. Stylische, Leckere und bezahlbare Restaurants an der 5. Avenida

Zahlreiche Touristen machen in Playa del Carmen Urlaub und kommen durch eine sehr hohe vielfallt an hochwertigen Restaurants, kleinen einfachen mexikanischen Essenständen, Bars, Strandcafés alle auf ihre Kosten.

Dieser Artikel hält Infos für Individualtouristenbereit aber auch für Pauschaltouristen, die ab und zu mal außerhalb des Hotels, echtes mexikanisches Essen ausprobieren wollen oder einfach das Ambiente der Stadt genießen wollen. Besonders interessant ist es auch für Familien mit kleinen Kindern, da wir einige Infos über die „Kindertauglichkeit“ und Kinderfreundlichkeit der Restaurants verraten.

 

Die 5. Avenida ist die belebteste, berühmteste Straße und Hauptattraktion der Stadt, daher fängt unsere kulinarische Tour hier an. Alle Restaurants konnte die Redaktion nicht testen, aber dafür  gibt es neben dem allgemeinen Überblick  (mit vielen Fotos) und von einigen  Restaurants, die wir persönlich getestet haben, ausführliche Infos. Am Ende bekommt ihr noch weiterführenden Links. Unsere Erfahrungen sind sehr objektiv- da wir nicht von den Restaurants eingeladen/ gesponsort wurden, sondern als normale Gäste dort waren.

Zunächst einmal einige Infos über die Quinta Avenida selbst:

Die 5. Avenida (Quinta Avenida) ist eine sehr schöne abwechslungsreiche Flaniermeile, die sich über mehrere hundert Meter und ca. 40 Straßenkreuzungen erstreckt. Es gibt super viele Restaurants, die schick, modern oder romantisch sind, aber auch ein wenig teuer, bis sehr teuer. Man zahlt hauptsächlich für das Ambiente. Man kann hier auch einfach nur schlendern - es ist ja Fußgängerzone also auch sehr gut mit Kinderwagen befahrbar. Kleine Kinder können hier problemlos herumlaufen, da es breit ist, außer abends  kein zu großes Gedränge Herrscht und vor allem hier keine Autos fahren.  Man fühlt sich hier sicher, auch nachts. Am Wochenende ist deutlich mehr los, da kommen viele Touristen an. Die 5. Avenida fängt am Fähr-Hafen bei Calle 1 an (Plaza Mayor). Die letzten Restaurants befinden sich an der Ecke zur 38. Straße danach kommt nicht mehr viel. Sehr empfehlenswerte schöne saubere Straße mit vielen Souvenirläden und einigen anderen praktischen Sachen wie Apotheke, kleiner Supermarkt, schönen Shops.

Am Plaza Mayor gibt es direkt ein McDonalds, das relativ teuer ist, im Vergleich zu anderen mexikanischen Fast Food Lokalen (und auch teurer als in Deutschland). Für Amerikaner und andere Burger- Liebhaber, sicher eine wichtige Einrichtung und auch für die Leute, die auf Ihren Bus gegenüber bei ADO Busbahnhof warten praktisch. Ansonsten kann man diesen Laden getrost auslassen.

Weiter die Straße hoch (zum Norden) kommt auf der linken Seite ein leckerer jedoch extrem teuer (Kugel Eis ca. 3,5 Euro!) Aldo`s Eisladen. Unsere Empfehlung- lieber noch eine Ecke weiterlaufen, da kommt der gleicher Laden nur viel Größer und mit mehr Sitzplätzen. Es gibt noch weitere Eisdielen aber diese Kette ist am meisten verbreitet. Es gibt auf der Avenida kleine Supermärkte – da kann man auch Eis holen, einiges günstiger.

 

Über ganz viele Kreuzungen hinweg, kommen nun zahlreiche Souvenirläden und normale Touristen Restaurants, die sich ähnlich im Preis sind und eher angepasstes Essen für Touristen haben. Also einige mexikanische Menüs aber auch viel Amerikanisches oder Europäisches und eben nicht sehr authentisch.

Ein sehr schickes Restaurants möchte ich noch hervorheben: La Casa del Agua, Ecke Calle2. Moderne, stylische, warme Atmosphäre, gute mexikanische und karibische Küche. Guter Service. Es gibt einen Weinkeller mit 140 Weinsorten, etwas teurer als andere Plätze  es lohnt sich aber.

Auf einigen Querstrassen kann man rechts runter zum Strand- dort entlang sind viele Diskotheken und Bars für Partyleute.

Wenn man nun weitergeht auf der Avenida dann kommt ein netter Abschnitt mit schönen Restaurants rechts und links- bis ein großes Kaufhaus auf der linken Seite erscheint. Kurz davor fanden wir einen empfehlenswerten Souvenirladen.  Die Leute waren nicht aufdringlich aber freundlich und sie hatten irgendwie schönere Sachen und es war nicht zu groß wie einige riesen Souvenirläden.

Über die Kreuzung, wo zahlreiche Taxis zur überhöhten Preisen warten,  kommt schon der erste Ah Cacao Laden. Dort gibt es leckere Schokosachen aus Mexikanischem Kakao und man kann ganz nett sitzen, draußen. Der gleiche Laden kommt noch später auf der linken Seite und auch ganz am Ende, nach der 38. Avenida. Besonders toll sind hier die Kakaodrinks, Schokoeis und Mousse au chocolat.

 

Weiter auf der Avenida  stadtauswärts seht ihr das schicke Restaurant Yaxche, das Mayan Cuisine propagiert. Also nicht nur echtes mexikanisches Essen sondern auch die Rezepte den Vorfahren der Bewohner dieser Region. Das Restaurant ist sehr geschmackvoll und modern eingerichtet. Die Kellner sind sehr zuvorkommend. Sie können alle super Englisch. Leider hat das auch einen hohen Preis- es kostet etwa so viel wie auch bei uns ein gutes gehobenes Restaurant. Das Essen fanden wir schön gemacht, frisch und lecker aber irgendwie nicht so bombastisch wie erwartet. Noch etwas Kreativität und kräftigere Gewürze fehlten irgendwie im Geschmack. Wir aßen natürlich mexikanische Spezialitäten.

Kinderfreundlichkeit: Das hängt ja auch von den Tischnachbarn ab, die gerade dort speisen. Hier sind auf jeden Fall die Kellner sehr nett gewesen und haben auch Stifte und Ausmalblatt geholt für Kinder. Es gab auch 3-4 verschiedene Kinder Menüs, wie Pommes mit Hähnchen Sicks – immerhin. Es gab auch Kinderstühle. Das Beste um die Kleinen bei Laune zu halten war das Aquarium (das zwischen diesem und dem anderem Restaurant nebendran ist. Bei der Treppe nach oben konnte man die schönen Fische beobachten.

Drin zu sitzen ist auch eine Möglichkeit, wir fanden aber die obere Terrasse am besten, da man den schönsten Blick auf die Straße hatte. Oben durfte geraucht werden aber man bekam davon wenig mit. Auch unten draußen zu sitzen ist schön.

Nun weiter die Avenida hoch, sind wieder zahlreiche Restaurants, die nicht besonders auffallen.

Es gibt noch zwischendurch ein interessantes, das auch von den Preisen her in Ordnung ist. Es gibt dort einen schönen kleinen Garten zum draußen sitzen und es gibt viele gesunde Leckereien- eine Art Bio- Restaurant. Es heißt 100% Natural.

Beim großen Shop (indische und thailändische, Kleider und Deko) rechts wird es interessant mit dem Chez Celine süßes kleines französisches Restaurant und Bäckerei - Chez Céline - (5ta Avenida con calle 34)- sehr schön zum Sitzen, wie ein kleiner Platz mit Park. Für Europäer, die in der Nähe von Frankreich wohnen ist so ein Lokal nicht so besonders. Aber es ist vielleicht für Amerikaner und alle die die Küche noch nicht kennen trotzdem sehr interessant.  Jedenfalls ist es schön gemacht und nett zum Verweilen. Man kann auch frische Baguettes mitnehmen. Nun kommen einige Sushi Bars in sehr modernem Design.

Später folgt links das schöne Seefood Restaurant El Muelle. Dieser ist etwas  französisch  angehaucht (Kanadischer Besitzer)aber auch original Mexikanisches ist dabei- wie z.B. die Ceviche. Dieses Lokal haben wir näher getestet…Es ist wie alles auf der Quinta recht teuer. Der Fisch war sehr frisch, alles sehr geschmackvoll hergerichtet – frisch und lecker. Wasser ist leider sehr teuer. Uns gefiel auch dieses wunderschöne Wasserglas, wovon viele tolle Fotos entstanden (siehe Titelbild von Family Travel Planner im Facebook). Kinderfreundlich ist es hier, es gibt Kinderstühle,  es ist relativ viel Platz zwischen den Tischen. Wobei für den Kinderwagen weniger…den kann man eher zusammengeklappt hinstellen. Wasser ist leider sehr teuer. Cola ist günstiger. Das Essen war sehr fein, kleine Portionen, fast etwas zu klein. Der Kellner war super zuvorkommend, höflich, sprach gut Englisch und erklärte uns auch ein Paas Spanische und Maya- Begriffe. Es war so eine entspannte gemütliche Atmosphäre. Das Restaurant würden wir für ein romantisches Dinner empfehlen. Einfach deshalb, weil es für ein schnellen Mittagessen zu teuer und zu schade ist. Es gab nicht wirklich etwas Günstigeres für Kinder auf der Karte, daher wird es schon teuer mit mehreren Kindern hier zu essen.

Zum Abschluss das Beste:

Danach gibt es gegen Ende der Avenida bei Calle 38,  wie die Redaktion findet die besten Restaurants, was Preis Leistung und Ambiente angeht.  Es gibt einen Franzosen (direkt neben dem Italiener) einen Italiener- Piola  und ein authentisches mexikanisches Restaurant- La Cueva del Chango

Piola  (Italiener):  Dieses Restaurant schien sehr beliebt zu sein. Wir haben es an einem Sonntag besucht, da ist zwar überall viel los, da dann auch viele Mexikaner ausgehen, aber hier war an dem Abend viel mehr los als in den anderen Restaurants und wir hatten nur Glück ohne Reservierung etwas zubekommen. Die Pizzen sind wirklich sehr lecker. Es gab viele andere Sachen wie Pasta, Lasagne usw. fast etwas zu viel zum Auswählen. Man konnte eine große Pizza für alle Bestellen. Eigentlich klingt es etwas komisch, italienisch in Mexico zu essen, aber es ist wie in den USA auch hier gibt es geniale Italiener. Der Service war sehr schnell und freundlich, obwohl wirklich viel los war. Die Pizzen haben etwas auf sich warten lassen, genau aus diesem Grund. Die Kellner konnten relativ gut Englisch, so war die Kommunikation gut. Für Kinder gab es Kinderstühle und es gab viel zu schauen bei der kleinen Brücke unter der ein kleiner Teich war. Etwas unflexibel war, dass es nicht möglich war nur 1 Kugel Eis zu bestellen statt  2 aber der Kellner hat es super gelöst, es gab 1 gleich für das Kind, damit das lange Warten irgendwie unterhaltsamer wird und das 2. Für die Eltern als Dessert. Das fanden wir dann sehr einfallsreich gelöst. Das Ambiente war sehr schön- wie ein Biergarten mit vielen Pflanzen und dem Teich. Wegen dem Teich noch  ein Tipp- Moskitospray mitnehmen!

La Cueva del Chango:

Dieses Restaurant ist nach Meinung der Redaktion einer der Besten auf der Quinta Avenida – sowohl kulinarisch, als auch was das Preis Leistung Verhältnis angeht.

Es ist sehr schön gelegen, komplett draußen- ein Teil ist aber überdacht. Es gibt 3-4 einzelne Bereiche, alle durch Pflanzen und Bäume abgedeckt. Man kommt sich vor wie in einem kleinen Urwald. Es ist sehr gemütlich und abends auch romantisch. Auch die Toiletten möchte ich hier erwähnen, denn sie sind sehr originell und künstlerisch gestaltet.

Das Essenskonzept ist – mexikanische authentische Küche mit nicht zu viel Auswahl (das ist positiv denn dadurch gibt’s immer frische Sachen). Es gibt sehr viele frische Säfte mit allen Obstsorten die frisch zubereitet werden. Das Restaurant ist sehr beliebt zum Frühstücken mit diesen leckeren Säften und reichhaltigem Frühstück. Es gibt ein Mittagsmenü mit etwas günstigerem Essen und auch ein Abendmenü.

Wir fanden besonders gut, dass die Gerichte viel Fantasie hatten und authentisch waren. Es gab hier auch mal richtig scharfe Chilisuppe und eine sehr gute „Kakao“Sauce– die Berühmte „Mole“ Soße – die auch 15-20 Gewürzen besteht also viel mehr als Kakao. Diese kennt man in Deutschland als Schokoladen Sauce aber hier schmeckt sie absolut nicht nach Schokolade, sondern eher wie eine scharfe, kakaohaltige Currysoße und überhaupt nicht süß. Das war ein sehr interessantes Geschmackserlebnis, besonders mit Fisch. Es ist schwer sich vorzustellen, dass das passt aber man muss es einfach ausprobieren. Wir fanden es genial. Cocktails gibt’s nicht auf der Karte aber einen Margarita haben wir trotzdem bekommen.

Da wir Bilder von der Karte gleich einfügen, werde ich hier nicht alle Gerichte aufzählen. Schaut selbst und lasst euch von den Bildern inspirieren. Es wird später noch einen ausführlicheren Bericht über das Restaurant geben.

Kinderfreundlichkeit: Es gibt Kinderstühle, auch ein paar Kindergeeignete Sachen zum Essen. Das Beste ist, dass sich auch kleinere Kinder nicht langweilen. Man kann gut die Kids rumrennen lassen im Garten. Es ist viel Platz für Kinderwagen. Es gibt viel Dekoration zum Anschauen. Man kann die Küche sehen- was auch interessant ist. Das Beste jedoch ist der kleine Teich voller kleiner Wasserschildkröten. Diese kann man sogar füttern mit Spezial Futter.

Die Kellner sind auch nett und auch zu den Kindern freundlich. Es ist insgesamt eine lockere Atmosphäre hier.

Für die Redaktion war es auf der Avenida, der Gewinner unter den Restaurants für Familien und Leute die gerne echt mexikanisch essen.

Nun wünschen wir viel Spaß beim Hunger bekommen, nach diesen leckeren Tipps. Falls ihr mal nach Playa del Carmen kommt und noch andere Empfehlungen habt, schreibt uns gerne.

Hier noch für euch ein paar weiterführende Links zu einigen Restaurants:

http://www.chezceline.com.mx/

http://elmuelledeplaya.com/wp/

http://www.lacuevadelchango.com/

Die Redaktion von Family Travel Planner

Kostproben -kurze Infos über Leckeres weltweit und Restauranttipps

Round-the-World-Food

Spezialität in Singapur
Spezialität in Singapur

Besondere Restaurants weltweit

Satee Spieße in Singapure auf dem ältesten Food Markt im Business District
Satee Spieße in Singapure auf dem ältesten Food Markt im Business District
Kleines Strandrestaurant auf Gili Air in Indonesien
Kleines Strandrestaurant auf Gili Air in Indonesien
Tolles Restaurant und Sky Bar "Shirocco" mit Aussicht in Bankok - im Lebua Hotel
Tolles Restaurant und Sky Bar "Shirocco" mit Aussicht in Bankok - im Lebua Hotel
Aussicht Sky Bar
Aussicht Sky Bar
Local Cocktail Bar auf Gili Air
Local Cocktail Bar auf Gili Air
Toufu Restaurant in Kyoto -Tofu in allen Variationen
Toufu Restaurant in Kyoto -Tofu in allen Variationen